Schlafapnoesyndrom
Lautes und unregelmäßiges Schnarchen mit Atemstillständen sowie gesteigerte Tagesschläfrigkeit mit Einschlafneigung (Sekundenschlaf) sind  Zeichen eines Schlafapnoesyndroms.

Weitere Symptome können Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sein, depressive Verstimmung, morgendliche Kopfschmerzen, morgendliche Mundtrockenheit et cetera.

 
Eine ambulante Abklärung ist mittels einer sogenannten Polygraphie möglich, wobei durch ein kleines tragbares Gerät während des Schlafens Atempausen registriert werden können. Die ambulante Polygraphie ermöglicht eine Abklärung, ob weiterführend eine stationäre Diagnostik im Schlaflabor erforderlich ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok